Kinder-und Familienangebot

Gottesdienst für Chlii und Gross

Am 18. April 2021 stand ich ganz gespannt mit unserer Sigristin Ines Jäggi vor der Kirche, wie viele Kinder werden wohl zu unserm Gottesdienst für Chlii und Gross kommen? Und dann kam das erste Mädchen die Treppe hoch, dann ein Junge um die Ecke und so ging es weiter und wir durften unseren Gottesdienst mit vielen „grossen“ Kirchenbesucher*innen und acht „chliinen“ Kirchenbesucher*innen feiern. Meine Freude war riesengross über all unsere Besucher*innen – chlii und gross!
Nachdem Orgelspiel von Herrn Rouget begrüsste Herr Pfarrer Kellenberger alle Anwesenden mit den Worten über die Lilie von Jesus aus der Bergpredigt.
Nachfolgend an die Worte von Herrn Pfarrer Kellenberger hörten wir ein Kinder-Kirchenlied ab Band. Nach dem gemeinsamen Gebet bat ich alle Kinder zu mir nach vorne auf die ausgebreiteten Decken. Mit Hilfe von einem Kamishibai (Bilderschaukasten) erzählte ich den gespannten Kindern und der Gemeinde das Gleichnis vom Senfkorn – etwas das ganz klein beginnt, kann sehr gross werden. Danach bastelten die Kinder mit mir ein kleines Häuschen mit einem Garten (siehe Foto), im Garten wurde Kresse gesät. Gleichzeitig hörten die Erwachsenen aufmerksam der Predigt von Herrn Pfarrer Kellenberger zu. Nach einem weiteren Kinder-Kirchenlied ab Band waren die Kinder bereits fast fertig mit ihren Häuschen mit Garten. Wie ich später erfahren durfte, war ein Strahlen im Gesicht der Kinder zu sehen, als sie zu ihren Eltern zurück gingen. Und auch wurde mir erzählt, dass ein Kind nachgefragt hat: „wenn isch denn das wieder, chani wieder mol go?“ Da kann ich gerne antworten, sicher, machen wir das wieder! Die Planung läuft. Das nächste Datum werden wir baldmöglichst bekanntgeben. An dieser Stelle danke ich herzlich Herrn Pfarrer Kellenberger für die angenehme Vorbereitung und den schönen Gottesdienst. Ines Jäggi für die liebe Unterstützung und Herrn Rouget für die musikalische Umrahmung des Gottesdienstes.
Nun hoffe ich, dass die Kresse gut gewachsen ist und die Zauberblume, die es am Schluss des Gottesdienstes für alle Besucher*innen gab, sich geöffnet hat.
Nathalie Durscher / Kirchenpflege Biel-Benken
KinderErlebnisWoche vom 29.03.-01.04.2021
Vom 29. März bis zum 1. April 2021 durften wir mit insgesamt 23 Kindern eine traumhafte Woche erleben. Da sich bald herausstellte, dass die vorgesehene Anzahl an Teilnehmer*innen überschritten wurde und wir allen interessierten Kindern ermöglichen wollten in die KinderErlebnisWoche zu kommen, entschlossen wir uns spontan, das Angebot auch am Nachmittag durchzuführen. So durften wir jeden Morgen 14 Kinder und jeden Nachmittag 9 Kinder im BeZ (Begegnunszentrum) begrüssen!
Jeden Morgen und Nachmittag haben wir alle Kinder beim Eingang empfangen, dann hiess es Hände waschen und danach hinauf in den oberen Stock. Die Kinder und auch wir Leiter*innen waren stets wie verzaubert als wir durch einen Vorhang, begleitet von einer märchenhaften Musik, die Treppe hinauf in den oberen Stock kamen – eine Traumwelt eröffnete sich uns. Nach einer kurzen Begrüssung im Kreis, machten wir es uns im Geschichtenzelt auf den Matratzen und Kissen bequem und hörten gespannt eine Geschichte oder machten eine kleine Traumreise. Anschliessend wurden wir kreativ und so entstanden lustige Maulwürfe, ein zauberhaftes Gärtchen und zum Schluss ein wunderschönes Frühlingsbild für alle, die am BeZ vorbeikommen.
Das selbst mitgebrachte Znüni/Zvieri durften wir jeden Tag bei schönstem Wetter im gemütlichen Pfarrgarten an den bereit gestellten Bistrotischen geniessen. Nachdem wir gestärkt waren, vergnügten wir uns noch etwas im Garten mit Spielen; sei es mit unserem grossen Regenbogentuch, bei welchem wir mit viel Achtsamkeit unsere Erde (aufblasbare Weltkugel) hin und her schaukelten oder das Tuch so hoch hinaufschwangen, um unter dem Regenbogen hindurch laufen zu können. Auch das beliebte Kreisspiel „Lueget nyt ume de Fuchs goht ume“ durfte nicht fehlen. Zurück im BeZ wählten die Kinder ein Angebot aus: Malen an der Staffelei, mit den Legosteinen eine kleine Welt aufbauen, Brettspiele, Farbkreisel selber gestalten oder am Bastel-Tisch kreativ sein.
Am Mittwoch von unserer KinderErlebnisWoche machten wir einen kleinen Ausflug zum Schlössli in Biel-Benken, wo wir bei einer kleinen Olympiade viel Spass hatten; wir suchten „Eili“ und „Küken“, haben uns beim Seilziehen und kleinen Stafetten gemessen und genossen das schöne Wetter und diesen herrlichen Spielplatz.
Wir sind dankbar, dass wir eine so schöne, friedliche, lustige, wertschätzende, kreative – einfach traumhafte KinderErlebnisWoche erleben durften. Und wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Jahr, in welchem wir gerne wieder eine KinderErlebnisWoche anbieten möchten.
Nathalie Durscher, Kirchenpflege Biel-Benken
Bereitgestellt: 23.04.2021    Besuche: 60 Monat