Letzte KGV

Hier finden Sie Berichte von den letzten Kirchgemeindeversammlungen und Sie können die Protokolle und weitere Unterlagen der vergangenen Versammlungen unten auf der Seite herunterladen.
Bericht von der Kirchgemeindeversammlung am 21.11.2020
Am Samstagmorgen, am 21. November kamen um 10 Uhr, über fünfzig Gemeindeglieder in der Turnhalle zur Kirchgemeindeversammlung zusammen und entschieden über wichtige Traktanden.
Ich, Markus Fricker, durfte die Versammlung nochmals leiten und habe zu Beginn allen gedankt, die trotz der Corona-Massnahmen, zusammengekommen waren und ermöglichten, dass über das Budget 2021 und die Wahl des neuen Kirchenpflege-Präsidenten entschieden werden konnte.
Bei der Besprechung des Protokolls der letzten Kirchgemeindeversammlung von Mitte August, die 4 Stunden gedauert hatte - deshalb wurde das von Claudia Meyer sehr sorgfältig abgefasste Protokoll - auch entsprechend umfangreich, meldete sich Claudia Reinhardt zu Wort. Es war ihr wichtig, richtig zu stellen, dass sie in ihrer Aussage am 15. August eine Metapher, einen Vergleich verwendet hatte, um die aktuelle Situation in der reformierten Kirchgemeinde Biel-Benken aus ihrer Sicht zu beschreiben. Sie hatte niemanden persönlich angegriffen. Dies wurde in gewissen Medien danach verdreht und komplett falsch dargestellt. Es ist ihr wichtig, dass alle Gemeindeglieder dies wissen.
Zum Abschluss informierte Bettina Stoffel ein letztes Mal als Abgeordnete von Biel-Benken in der Synode über deren Geschäfte. Mit grossem Dank für ihr Engagement wurde sie verabschiedet.
Unterstützung für die neue Kirchenpflege
Die Anwesenden - so zeigte ich mich überzeugt - wollten damit auch ein Zeichen der Unterstützung für die völlig neu zusammengesetzte Kirchenpflege setzen. Diese war am 27. September gewählt worden und setzt sich zusammen aus Christine Berger, Nathalie Durscher, Monica Haberthür, Daniel Jägg, Erika Preisig, Marc Waegeli und - von Amtes wegen - Pfr. Nico Rubeli. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Kirchgemeindeversammlung wollten - wie viele andere auch - den Mitgliedern der Kirchenpflege alles Gute für ihre anspruchsvolle Aufgabe des Neuaufbaus wünschen und ihnen zeigen, dass sie hinter ihnen stehen.
Budget genehmigt
Das Budget 2021 wurde vom Treuhänder der Kirchgemeinde, Christoph Müller, vorgestellt. Es ist ein vorsichtig gerechnetes Basis-Budget, das mit einem leichten positiven Überschuss rechnet. Falls die neue Kirchenpflege im kommenden Jahr zusätzliche Projekte starten will, kann sie an einer Kirchgemeindeversammlung einen Nachtrag zum Budget beantragen. Das Budget wurde in der vorgeschlagenen Form einstimmig angenommen.
Wahl des neuen Kirchenpflege-Präsidenten
Die Wahl ins Präsidium der Kirchenpflege ging ebenfalls harmonisch über die Bühne. An der letzten Kirchgemeindeversammlung war entschieden worden, dass das Präsidium nicht von der Kirchenpflege selbst zugeteilt, sondern wieder an der Kirchgemeindeversammlung entschieden werden sollte.
Als Kandidat für das Präsidium stellte sich Daniel Jäggi zur Verfügung und die neue Kirchenpflege unterstützte diese Kandidatur einmütig. Daniel Jäggi beschrieb in einer kurzen Ansprache, wie er die Aufgabe des Präsidiums ausüben wolle und überzeugte damit die Kirchgemeindeversammlung, die ihn danach praktisch einstimmig wählte.
Ein grosser Dank
Ein grosser Dank gilt der Gemeindeverwaltung und den Mitarbeitenden, die wieder eine grossartige Unterstützung geleistet und dafür gesorgt haben, dass die Kirchgemeindeversammlung absolut sicher und gemäss den Corona-Schutzmassnahmen durchgeführt werden konnte.
Ebenso möchte ich den Sigristinnen und der Sekretärin der Kirchgemeinde von Herzen danken für ihren tollen Einsatz.
Markus Fricker, Beauftragter des Kirchenrates der Reformierten Kirche Baselland

PS: Das Protokoll der Kirchgemeindeversammlung wird hier demnächst aufgeschaltet.
Dokumente
Bereitgestellt: 03.12.2020    Besuche: 67 Monat