Gottesdienst Karfreitag

Der Tod Christi. Die Welt wird schwarz.
Texte der Evangelien geben dem Unaussprechbaren Worte.
Für uns.
Wir sind unfassbar dankbar.
Wort und Musik kommen in einen mitmenschlichen Dialog,
wir hören, was wir nicht verstehen und was unser Leben für immer verändert.
Wort: Pfr. Nico Rubeli
Musik: Valentin Rouget, Orgel, und Solist*innen: Violine, Gesang, Viola da Gamba und Theorbe
Es erklingen meditative Werke von Sebastien de Brossard, Michel-Richard de Lalande, André Campra.